Waldfriedhof TRAUBERG | Am Trauberg • 97839 Esselbach | E-Mail: trauberg@life-spirit.com

Kontakt:

Info-Telefon:
Dietholf Schröder
0160 99 17 32 84

E-Mail:
trauberg@life-spirit.com

Kontaktformular:

Naturbestattung Esselbach / Main-Spessart
Die Beisetzung in der Natur – im Waldfriedhof – TRAUBERG

Auf speziell dafür ausgewählten, angelegten Flächen in ruhiger, natürlicher Umgebung bietet die LifeSpirit-Stiftung® Baumbestattungen an.

Viele Gedanken rund um dieses Thema sind naturgemäß schmerzlich. Umso wichtiger ist es im Trauerfall, beruhigende und trostspendende Impulse zu geben. Hierfür sorgt zu allererst die Ruhestätte, an der man sich gerne einfindet, um innezuhalten und seinen Gedanken und Erinnerungen freien Lauf zu lassen. Wo geht so etwas besser, als an einem Ort in der Natur – in einem Wald voll Ruhe und Geborgenheit. Der Waldfriedhof – TRAUBERG bietet eine ganz natürlich Atmosphäre, einen ganz besonderen Rückzugsort.

Naturbestattungen oder Baumbestattungen sind vielseitig und bieten viel Freiraum für die ganz persönlichen Vorstellungen und Bedürfnisse. Eine Urnenbeisetzung in einem Waldfriedhof ist in Deutschland per Gesetz erlaubt und das Interesse vieler Menschen für diese Form der Bestattung steigt stetig.

Die Beisetzung der Urne mit der Asche des Verstorbenen erfolgt hierbei an den Wurzeln eines Baumes. Dahinter verbirgt sich eine wahnsinnig tiefe Symbolkraft: Die Unsterblichkeit! Denn genau auf diese Weise gelangt das Menschliche der verstorbenen Person auf direkte und natürliche Art in den Kreislauf der Natur zurück. Die Würde des Verstorbenen bleibt gewahrt und es bleibt das Gefühl, dass die Beisetzung respektvoll vollzogen wurde.

Regelungen die Tiefe und Abstände der Urnen betreffend sind gesetzlich festgelegt. Die Urnen sind meist aus Holz oder Maisstärke mit Flüssigholz, so dass sie ökologisch abbaubar sind und die Wiedervereinigung mit der Natur überhaupt möglich ist. Es gibt eine Reihe von verschiedenen Materialien für eine solche Urne. Hierzu erhalten Sie auf Wunsch bei uns genauere Informationen. Daher ist Grabschmuck in einem Ruhewald nicht erlaubt. Die natürliche Umgebung des Waldes würde dadurch gestört. Doch viel schöner sind die bunten Farben der Gräser und Gewächse, die die Natur selbst zaubert. Hier gibt es immer wieder etwas Neues zu bewundern und gelegentlich staunt man über die Vielfalt, ohne dass man selbst Hand angelegt hat.

Letzte Ruhe mitten im Waldfriedhof – TRAUBERG Esselbach 

Ganz entscheidend bei der Wahl der Bestattungsform ist oft auch die familiäre Situation. Es entsteht die Frage, wer von den Familienmitgliedern will und kann sich um ein Grab kümmern? Wer ist vor Ort? Die Grabpflege wird zur Pflichtaufgabe. Wir geben den Angehörigen die Chance, flexibel zu bleiben und trotzdem eine würdevolle Möglichkeit zum Gedenken und Erinnern zur Verfügung zu haben.

Im Waldfriedhof – TRAUBERG ist die Beisetzung von Angehörigen vieler Religionen möglich – fernab von gesellschaftlichen Zwängen, was den Glauben eines Menschen betrifft! Ob katholisch, evangelisch oder Freikirche. Genauso berücksichtigen wir all jene, die keiner Konfession angehören, aus welchem Grund auch immer. Wie Sie die Trauerfeier wünschen, ist ganz individuell Ihnen überlassen. Von ganz still und ohne jegliche Zeremonie bis hin zur Hinzuziehung eines Geistlichen Ihrer Wahl. Wenn ein Trauerredner gewünscht ist, steht Ihnen Dietholf Schröder mit einer religiösen oder weltlichen Rede zur Seite.

Aktuelles: